Körperliches Training und gesunde Ernährung – Wie du beginnen solltest und auf was du dabei achten musst

KettlebellsDenkst du darüber nach mit dem Training zu beginnen oder deine Ernährung umzustellen, besteht die Gefahr dir zu hohe Ziele zu setzen.

Am liebsten jeden Tag trainieren und die komplette Ernährung auf einmal umstellen.

Diese Vorhaben ehren dich jedoch sind sie ein sicheres Rezept zum Scheitern.

Vom Alltag ohne Training – hin zu täglichem Training. Das wird dich eher früher als später überfordern und damit schnell demotivieren.

Außerhalb der eigenen Grenzen zu agieren, ist einer der häufigsten Fehler den Beginner machen.

Dabei gibt es eine einfache Lösung für dieses Problem.

Starte da wo du stehst und tue nur das was du kannst. 

Wo auch immer du deine Reise zur Verbesserung deiner körperlichen Leistungsfähigkeit beginnst, du startest woanders als jeder andere vor dir.

Jeder von uns hat eine andere Lebensgeschichte. Andere Verletzungen in der Vergangenheit, andere Genetik, Stress Level, Job und Umfeld.

Zerbrich dir nicht den Kopf darüber wo die anderen starten und welche Ziele sie haben. Das Wichtigste ist, dass du beginnst und von dort aus langfristig besser wirst.

Du musst nicht sofort dein eigenes Körpergewicht in der Kniebeuge bewegen und nicht jeden Tag im Gym stehen. Genauso wenig musst du gleiche deine komplette Ernährung umstellen.

Ändere zuerst das was du ändern kannst. 

Kein Trainingsbeginner wusste und konnte von Anfang an alles was er für ein effektives Training braucht. Das Gleiche ist es bei der Ernährung.

Erinnere dich an das Gefühl wo du in einer Situation völlig überfordert warst, weil du alles gleich richtig machen wolltest dir jedoch das Wissen und die Fähigkeiten dazu fehlten.

Es ist viel besser kleine Erfolge zu feiern. 

Jeden Morgen zwei Gläser Wasser zu trinken und zwei feste Tage in der Woche für das eigene Taining einzuplanen, mehr braucht es zu Beginn nicht. Gerade zu Beginn ist weniger mehr.

Aus der Erfahrung der letzten Jahre mit meinen Klienten hat sich gezeigt, dass sich die eigenen Grenzen nach und nach ausweiten, wenn du dich in ihnen bewegst.

Das Gegenteil ist der Fall, wenn du dich ständig überforderst.

Mit wachsendem Wissen und erlernen neuer Fähigkeiten erweiterst du deine Grenzen automatisch und erreichst deine Ziele im vorbeigehen.

Für den einen bedeutet dies, morgens ohne Rückenschmerzen aufzustehen und für jemand anderen, sein zweifaches Körpergewicht beim Kreuzheben zu ziehen.

Du musst niemanden folgen der andere Trainingsziele hat als du. Du musst einzig das tun, was dich deinen Zielen näher bringt und innerhalb deiner Grenzen arbeiten. 

Dieses Zitat von Albert Einstein trifft es gut,  „Sobald wir unsere Grenzen akzeptieren, übertreffen wir sie.“

Eine gute Möglichkeit dein Wissen zu erweitern und neue Fähigkeiten zu erlernen, sind unsere Einsteiger Seminare und Anfänger Kurse.

Du hast weitere Fragen oder benötigst Hilfe bei deinem Start in eine fittere Zukunft? Melde dich einfach unter  0152-53900375 und vereinbare einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns. 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

1 Comment

  • sandra

    Reply Reply August 14, 2016

    Sehr interessanter Artikel. Hoffe Sie veröffentlichen in regelmäßigen Abständen solche Artikel dann haben Sie eine Stammleserin gewonnen.Vielen Dank für die tollen Informationen.

    Gruß Sandra

Leave A Response

* Denotes Required Field