Wie du mit diesem einfachen Tipp deine Körperhaltung verbesserst

Körperhaltung verbessernDu sitzt viel?

Und das jeden Tag?

Das ist eine ernste Angelegenheit!

Stundenlanges Sitzen, zu einseitige Alltagsbelastungen und ein Mangel an Bewegung führen schnell zu Haltungsschäden.

Diese wiederum führen zu Schmerzen und das zu einer verminderten Lebensqualität.

Kurz: Du fühlst dich nicht mehr wohl in deiner Haut.

Erklären lässt sich das am „SAID Prinzip“.

SAID steht für Spezific Adaptions to Imposed Demands (Deutsch: Spezifische Anpassungen durch verhängte Maßnahmen).

Oder einfach ausgedrückt. Dein Körper passt sich an das an, was du oft machst.

Und eine angepasste Haltung an stundenlanges Sitzen hat leider nur Nachteile.

Zum Glück gibt es einfache Lösungen um den einseitigen Alltagsbelastungen entgegenzuwirken.

Dein Training zu vereinfachen, ist das Ziel in der Kraba Erfurt.

Bei uns bedeutet einfach = BESSER.

Wir verfeinern Übungen damit sie effizienter werden und du deine Ziele schneller erreichst.

Hier ist ein Tipp der deine Körperhaltung mit dem TRX verbessern wird:

Horizontales Rudern ist perfekt, um die Muskulatur im oberen Rücken zu kräftigen.

Ein einseitiger Alltag und Bewegungsmangel ist der Grund für zu schwache Muskulatur in diesem Bereich.

Wir arbeiten den ganzen Tag nach vorn. Die Arme sind dabei meist innenrotiert.

Schau das nächste Mal auf deine Hände, wenn du an einer Tastatur tippst oder eine andere Arbeit erledigst.

Das Beste was du im Training tun kannst, ist das Gegenteil von dem zu machen wovon du im Alltag zu viel machst.

Du verstehst was ich meine, wenn du dir die Bewegung im Video genau ansiehst.

Der Oberkörper ist gestreckt und die Arme machen während der Bewegung eine Außenrotation.

Probier es aus. Oder besser, baue es fest in deine Trainingseinheiten ein.

Dir hat dieser Tipp gefallen?

Wir posten regelmäßig Tipps auf unserer Kraba Facebook Seite.

Lass ein Like da und du bekommst brandneue Tipps immer frisch in deine Chronik. 🙂

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on Pinterest

1 Comment

Leave A Response

* Denotes Required Field